Ich arbeite seit 2013 als "Insoweit erfahrene Fachkraft" nach § 8a.

Dies ist die festgelegte Bezeichnung für die beratende Person zur Einschätzung des Gefährdungsrisikos bei einer vermuteten Kindeswohlgefährdung.

Durch meine zahlreichen Zusatzausbildungen auf pädagogischer und therapeutischer Ebene, zeichne ich mich aus, beratend tätig zu sein.

Ich helfe Fachkräften , als nicht in den Fall involvierte Instanz, das individuelle Risiko für ein Kind oder einen Jugendlichen einzuschätzen.

Gemeinsam erstellen WIR ein Schutzkonzept und ich begleite sie beratend und unterstützend.